Galgo español

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Galgotreffen vom 15.09.2018 mit Charlotte
Aufgrund der Hasenpest in Spanien wird sich die Zahl der ausgesetzten Galgos massiv erhöhen.
Eine Katastrophe, sagt Charlotte!


Leben

mit Windhunden


News von der Finca

Liebe Galgofreunde,
27.10.18: Charlotte braucht dringend gute Adoptionsplätze. Es hat in der Finca so viele Galgos, die bereit sind, in ein Foreverhome zu gehen. Der Winter naht, kalte Tage werden kommen.

Bitte schaut Euch die Galgos an. Wenn Ihr noch mehr Infos möchtet, bitte zögert nicht, mich anzurufen (0041 (0)79 512 84 20). Jede Adoption gibt Platz frei, um einen anderen Galgo zu retten und ihm ein neues Leben zu schenken. Herzlichen Dank, Dolores

Was für ein Tag heute!! Nun wird mit dem Bau der Klinik begonnen!
(Was bisher geschah... bitte anklicken und weiter lesen!)

26.10.18: Das sind die Worte von Charlotte: Wow wow wow. Ich habe keine Worte, ausdrücken, was das bedeutet. Wunder und Liebe. Und die Liebe versagt nie. Das ist erst der Anfang, da wir jetzt mit dem Bau beginnen. Super spannend.....
Danke an alle, die geholfen haben, die Finca Klinik hier zu bekommen. Vielen Dank, so sehr.

Dioni (in der Mitte) mit seinen beiden Helfer!

11.11.18: Der Rohbau der Klinik ist nun fertig. Dioni hat diese immense Aufgabe selbst übernommen in tagelanger Arbeit. Vielen Dank auch an die Helfer, die ihn dabei unterstützt haben.

Nun muss die Klinik noch mit Einrichtungsgegenständen ausgestattet werden wie Schreibtisch, Untersuchungstisch, Apparate, Schränke, Regale, Kühlschrank, Klimaanlage. Wände und Böden müssen gefliest werden. Auch die Strom- und Wasserversorgung muss gelegt werden. Zudem benötigen wir Veterinärartikel für unsere Tierärztin Rosa. Sie wird uns genau wissen lassen, was sie braucht.

Es wäre ein Wunder, wenn diese Einrichtung im neuen Jahr in Betrieb genommen werden könnte. Das wäre doch ein hoffnungsvoller Start ins 2019!

... und es geht weiter, Dioni hilft tatkräftig mit!

Bilder zur Aufheiterung!

Panache, der Clown: ich will ja nur schlafen gehen!
Ich liebe meine Freundin Christy!

Galga Haven
07.11.18: Wieder eine arme Galga, die Hilfe braucht. Und so tritt diese neue Ankunft in die Finca ein.
Ich habe sie "Haven" getauft. Ich habe keine Worte wirklich für dieses kleine junge winzige Galgamädchen, in einem Auge blind, aber das andere Auge geht. Sie ist so verirrt. Sie ist erst ca. 1 Jahr alt.
Nun ruht sie... in einem sicheren Hafen in der Gardenbay.
Da bei ihr ein Auge versagt, um zu sehen, werden wir ihre Augen sein.
Willkommen Haven, nun bist du in Sicherheit.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Julie und Jürg, die spontan die Teilpatenschaft für Haven übernehmen werden.
Ein genauer Blick auf Galga Havens Augen. Sie beginnt, sich ein wenig zu entspannen. Aber so gestresst. Ein trauriges, kleines Mädchen, sagt Charlotte.
Sie isst... ein schönes warmes, Frühstück.
08.11.18: „Als ich bei Haven vorbei schaue, sehe, ich wie Nei leise neben ihr sitzt. Ihre Verwirrung ist tief. Aber sie reagiert auf Nei 's sanfte Berührung und empfängt ihn freiwillig. Keine Bedrohung, kein Lärm. Nur die Ruhe einer sanften Stimme, die ihr zuflüstert, dass er ihre Augen sein wird.
Oh Nei... ich bin sehr stolz auf dich und deine besondere Berührung.“

12.11.18: Haven wurde sterilisiert. Am Mittwoch sieht sie den Spezialist wegen ihren Augen.

News zu Galga Haven:
15.11.18: Charlotte war am Mittwoch mit Haven beim Augenarzt.
„Also wussten wir, dass ein Auge total blind ist. Und dieses Auge wird im Laufe der Zeit kleiner werden. Aber kann keinen Schaden verursachen. Und das "bessere Auge" gut, nicht viel. Haven kann im Dunkeln nicht sehen. Und so haben wir uns für eine komplette Erg-Elektro-Prüfung entschieden, da es der einzige Weg war, zu sagen, ob das Neurologisch basiert oder von der Netzhaut selbst.
Ihre Ergebnisse zeigen, dass die Netzhaut beschädigt ist und über einen Zeitraum hinweg auch geblendet werden wird. Die gute Nachricht ist, dass es nicht neurologisch basiert. Der Grund... nun, wir wissen es nicht. Und realistisch gesagt, wir kennen ihr Alter nicht, obwohl wir vermuten, dass sie jung ist. Es ist etwas sehr wichtiges, ein Alter zu kennen, aber die Wahrheit ist, dass wir es nie wirklich wissen.
Bei Haven beginnt die Behandlung mit einem Vitamin, um zu helfen, was für eine kleine Vision sie hat. Und das ist alles, was für sie getan werden kann. Was für dieses kleine Mädchen unglaublich wäre, ist, eine Familie zu finden, in der sich die Möbel nie bewegen. Und sie kann sich von dem Verlust des Remainding-Auges selbst finden. Zu dem wissen wir nicht, wie lange das dauern könnte, hoffentlich ein paar Jahre.
Ich fühle mich wirklich gesegnet, dass wir in unserer Nähe so tolle Spezialisten haben, um uns zu helfen, diese Seelen zu pflegen.
Haven, es wird alles wieder gut. Ich verspreche es."

Galgo Walker
09.11.18: Galgo Walker wurde vom Retter in Dioni's Dorf abgeholt.
Walker ist aus einer Rettung, die SOS Rescue gemacht hat. Ich habe ihn Walker genannt, für seinen Spaziergang im Leben, hat x Wege hinter sich. Nun wird er für immer sicher sein.
Walker ist ca. 3 Jahre alt, Leishmaniose positiv.

13.11.18: "Walker, es wird alles gut, ich verspreche es!"
Walker wurde kastriert und wird für seine Leishmania behandelt. Geschwollene Beine könnte die Möglichkeit einer Fehlbildung des schlechten Wachstums von Anfang an sein, da seine Gelenke zu den nächsten Knochen sehr kurz sind.


Galga Dariana
Dariana - ein kleines freundliches Mädchen, das eine süße Seele hat. Ich nannte sie Dariana, ein besonderer Name für ein besonderes Mädchen. Sie wurde auf den Straßen von Dionis Dorf verlassen aufgefunden.

Darianas Name ist sehr besonders für mich.

12.11.18: Dariana wurde getestet und sterilisiert.


9 Monate CARISMA und dieser Sonnenschein sucht noch immer ihr Forever Home...

24.10.18: Carisma ist nun schon seit 9 Monaten bei uns. Eine lange Zeit. Es wird Zeit, dass die Maus ihre neue Familie findet. Irgendwo da draussen muss es doch eine liebevolle Familie geben, die diesen Schatz ins Herz schliesst und die Zukunft mit ihr teilen möchte.
Ich habe mir meinen ersten Bericht vom 23.02.2018 nochmals durchgelesen und muss sagen, viel anderes kann ich nicht berichten. Carisma ist vorzu ein Sonnenschein. Sie ist sehr ruhig, feinfühlig, anpassungsfähig, ausgeglichen, gut erzogen und eine ganz zarte Seele. Zuhause bemerkt man sie fast nicht. Sie macht nichts kaputt, ist 100 % stubenrein und das Alleinebleiben klappt problemlos. Auch mit unseren beiden Katzen hat sie sich bestens arrangiert. Sie zeigt keinerlei Ängste. Ich wünsche mir für Carisma, dass sie in eine ruhige Familie kommt, die Zeit für sie hat und am liebsten, mit einem vorhandenen Hundekumpel. Carisma ist keine ängstliche oder traumatisierte Galga, aber zu viel Hektik und Lärm mag sich nicht. Darum auch lieber nicht zu Kleinkindern.
Carisma mag alle Menschen, ob gross oder klein. Sie geht offen und freundlich auf sie zu. Sie geniesst es, wenn sie Vertrauen gefasst hat, gestreichelt zu werden. Bedrängt man sie aber zu fest, reist sie ihre Augen weit auf und es kann sein, dass sie den Liegeplatz kurzerhand wechselt. Man muss ihr einfach ein bisschen Zeit geben und Einfühlungsvermögen.

Wir wissen von ihrem früheren Leben nicht viel, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht das schönste war. Darum traut sie dem Frieden noch nicht so ganz. Aber sie taut täglich immer wie mehr auf und macht gute Fortschritte. Wenn ich sie streichle und liebkose, was sie sichtlich geniesst, habe ich manchmal ein bisschen das Gefühl, dass sie ihrem Glück noch nicht ganz traut. So als ob nach Streicheleinheiten Schläge folgen könnten. Wie bei jedem Galgo geht auch bei ihr alles über die Liebe. Harte Worte oder harte Korrekturen würden sie total verunsichern. Wenn es mal nötig sein sollte, lässt sie sich mit ruhigen, lieben aber konsequenten Worten prima korrigieren und sie versteht immer, was man von ihr will. Sie macht uns jeden Tag sehr glücklich.
Das Zusammenleben im Rudel klappt hervorragend. Es gibt keine Rivalitäten oder Futterneid. Sie respektiert und liebt ihre Hundkumpels sehr. Das Leinenlaufen macht sie prima.
Bei Interesse bitte melden. Wir freuen uns auf Ihre  Anfrage.

Daniela und Carisma

0041 (0)79 126 92 45
daniela.schmid@galgoespanol.ch



Zuhause gesucht!

Die nachfolgenden Galgos sind zur Zeit in der Auffangstation von Charlotte in der Nähe von Malaga. Sie alle wünschen sich ein liebevolles Zuhause.

Einige der Hunde sind bei ihr noch in der Rehabilitation d.h. je nach Zustand des Hundes noch nicht vermittelbar, dass kann sich aber jederzeit ändern.

Wenn Sie sich für einen dieser Hunde interessieren, bitte melden Sie sich bei mir:
Dolores Tobler +41 (0) 79 512 84 20

Für Infos und weitere Bilder zu den einzelnen Hunden bitte auf Bild klicken!


Charlotte beschreibt ihre Galgos nach "ihrem Gefühl" und es ist nicht immer einfach, dies sinngemäss zu übersetzen. Gerne bin ich aber bereit, die Charaktereigenschaften des jeweiligen Galgos anzufragen.


Dariana/Reha

Walker/Reha

LM positiv

Haven/Reha

Teilpaten:
Julie Zäch und Jürg Schall

Omar/Reha

Puma

Teilpatin:
Edith Probst


Zion

Fawkes/Reha

Sisu

Fern

Teilpatin:
Corina Ludwig

Vanilla

Teilpatin:
Doris Boesch

Pia

Inari/Reha

Camelot/Reha

LM positiv


Imperial/Reha

Teilpatin:

Simone Zanetti


Koi

neue Bilder

Almond/Reha

Teilpatin:
Felicia Wegmann


Noor


Zealand

Carisma

(kann in der Schweiz besucht werden)

Jordan/Reha


Cisne

LM positiv

Teilpatin:
Silvia Probst


Puzzle


Zina

Teilpaten:
Jana und Domenik

Cerezo

Lazarus

(für lokale Adoption)

Teilpaten:
Brigitta Boldini
Christian Petz


Sakura/Reha

Blessing/Reha

Raven/Reha

Teilpatin:
Petra Gerber


Merci

Jedi

Katerina

Eloisa

Teilpatin:
Brigitta Boldini

Rhianna


Reservierte Galgos bei Charlotte:

Melina

reserviert für Canada (SisterGroup)

Olmo

reserviert für

Erik und Jakob Mandal


Vivo/Reha

reserviert für Galina Haunschild/Deutschland

Pendant

ist reserviert für Mandy Gardner Ringwood



Sofia und Legend
14.11.18: "Es ist eine Weile her, dass Sofia in der Lage war, "einfach" mit Legend zu sein. Und er sieht immer noch nicht toll aus. Aber Tierarzt Alberto sagt, er kann anfangen, sich jetzt in der Arena zu bewegen, sanft geritten zu werden. Sofia spricht ihn an, um anfangs nur gemeinsam zu spielen, trotz seines Mangels an Willen. Wohin sie geht, wird er folgen. Wo er hingeht, wird sie folgen. Es macht mich sehr traurig, so eine Bindung zu sehen und für Sofia nicht mehr zu tun. Ich weiß genau, wie sie sich fühlt. Und ehrlich weiß ich wirklich nicht, ob ich ihn auf die Medikamente ansprechen sehe.
Was ich weiß, ist, dass ich heute Sofia mit ihrem Herzen gesehen habe, um die nächsten Schritte mit Legend zu machen, um einfach zusammen zu sein und während seine Augen langweilig sind. Ich weiß, dass er glücklich war, seine Mama so nah an ihm zu spüren. Genau da, wo sie sein sollte. Zusammen vereint, das sind spezielle Momente in der Zeit."
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü