Ariella - Galgo español

Galgo español
Hilfe für spanische Windhunde
Direkt zum Seiteninhalt
Was für traurige Geschichten...
14.03.21: Charlotte spricht über die 2 Galgos (Ariella und Oso), die Dioni gestern in Ciudad Real und Sevilla abgeholt hat. Sie stellt sie vor, jedes mit ihrer traurigen Geschichte.

Galga Ariella - in Rehabilitation
Ihr Name bedeutet Löwe Gottes. Denn sie wird die Kraft eines Löwen brauchen, um gesund zu werden. Sie ist Rivers Tochter und Okitas Schwester. Sie wird im September 6. Jahre alt sein. Es sieht wirklich nicht gut für sie aus..... überhaupt nicht gut.
Dioni hat mich auf dem Weg nach Hause angerufen und mir gesagt, dass er sich wirklich nicht wohlfühlt mit ihr. Sie kann überhaupt nicht stehen. Ihre Zunge hängt aus ihrem Mund und ihr Hals ist geschwollen.
Es ist ein aktuelles Problem, das ihr Jäger erzählt hat. Er bemerkte, dass sie aufgehört hatte zu essen, und gestern und heute wurde es schlimmer. Nach diesem Anruf von Dioni habe ich unsere Tierärztin Rosa gebeten, in die Finca zu kommen und wir haben die Finca Klinik für Röntgenbilder und Tests vorbereitet.
Ariella hat definitiv keine Schmerzen, denn es sieht so aus, als hätte sie kein Gefühl auf der linken Körperseite. Sie kann sich nicht selbst aufhalten und sie hat eine Beule an der Seite. Was es genau ist, können wir auf den Röntgenstrahlen nicht entdecken, aber da ist offensichtlich etwas dabei. Entweder ein Tumor im Gehirn, der etwas drückt, oder sie hatte eine Blutung.
Wir werden diese Bilder dem Spezialisten schicken und ich bin sicher, dass sie sie überprüfen werden und wir werden jeden Rat folgen, den sie geben. Wir werden für sie kämpfen. Es muss so schwer für sie sein, nicht zu wissen, wer wir sind und so wehrlos zu sein. Wirklich traurig.... so traurig. Wir haben hier noch mehr Wunder erlebt, also Licht an, Kerzen brennen hell für diese Prinzessin.

News von Ariella
16.03.21: Dieses Prinzessinnenmädchen.. Nun, ihre Nachrichten sind gut... Es sieht so aus, als hätte sie ein entzündliches Problem, das von einer Meningitis stammen könnte... Oder auch nicht. Aber sie bekommt jetzt Cortison auf großem Niveau und es geht ihr so sehr, dass sie stand und nicht gefallen ist. Sie hat also 3 Wochen hohe Dosis und wir, Carlos und Juanmi werden es neu beurteilen.
Gute Nachrichten für dieses Prinzessinnenmädchen, aber sie hat einen langen Weg zu gehen....
Ich kehre später für sie zurück..
Update: Juanmi hat gerade wegen Ariella angerufen.
Sie haben Flüssigkeit um ihr Gehirn entfernt und eines ist sicher, es waren keine Krebszellen drin.....
Das sind sehr gute Nachrichten und eine große Erleichterung, aber...... was ist das? Weil offensichtlich etwas mit Ariella nicht stimmt.
Deshalb bleibt sie heute Abend in der Fachklinik wie Oso, wo sie morgen weitere Tests durchführen werden.
Licht an, die Kerzen brennen hell für Ariella und Oso.
Super glücklich, denn wer hat das von Ariella erwartet, die vor 2 Tagen noch nicht einmal aufstehen konnte.....

17.03.21: Charlotte erzählt:
Die liebe Ariella ist gerade aufgestanden, als ich heute Morgen in die Klinik kam. Und sie hatte eindeutig gekackt, was immer ein gutes Zeichen bei einem kranken Hund ist.
So wurde sie heute zum dritten Mal gebadet seit sie bei uns ist. Das warme Wasser tut ihr gut. Sie hat ein paar essenzielle Lebensmittel gegessen. Sie ist immer noch sehr wählerisch, aber Essential Foods ist ihr Ticket für ein gesundes Leben und definitiv wichtig, jetzt, da sie die höchstmöglichen Dosen von Cortison erhält.
Hoffentlich in 3 Wochen gute Nachrichten, wenn sie zur Untersuchung zu Carlos muss.
Ariella darf sich heute aklimatisieren, fühlen, wer wir sind und wo sie ist und einfach sie selbst sein darf. Danach werden wir mit der Therapie beginnen, Laser und Physio und dann sehen wir weiter....
Und ich werde beten, dass sie es schafft. Zumindest werde ich alles für sie tun, was ich kann.
18.03.21: Auch für Ariella war der Tag hart. Sie hatte heute ihre erste Massagesession, aber nur für kurze Zeit, weil sie nicht mehr ertragen kann. Nach und nach. Ihre Cortison-Dosis ist sehr hoch, aber sie isst und das fühlt sich wie eine Party an.
Hoffentlich wird morgen ein besserer Tag.
19.03.21: Ariella scheint sich heute auch etwas besser zu machen, denn sie hat fast alle Brocken gefressen!
Update 20.03.21/Charlotte: Nach einer Woche Pause, einer riesigen Dosis Steroide, Lasertherapie und Massage steht unser Mädchen!
Das ist positiv, aber die Zukunft ist noch sehr unsicher. Es ist noch sehr früh. Und ich kann das nicht genug betonen. Wir haben realistisch nur noch 2,5 Wochen Zeit, um zu sehen, ob das Cortison gegen die Entzündungen hilft und wie Ariellas Körper reagiert, wenn die Entzündung weg ist.

Sie kann sich in ihrer eigenen Welt verlieren und starren. Gestern erschracken wir, denn ihre Augen waren rückwärts gerollt und sie war steif wie ein Brett. Aber als wir sie berührten, stellte sie sich heraus, dass sie sehr tief schläft.....
Wir hoffen so sehr, dass dieses Mädchen wieder gute Lebensqualität und ein sicheres Leben bekommt. Und ich halte sie fest in meinem Herzen, wenn ich nicht bei ihr bin und immer in meinem Glauben zur Wiederherstellung präsent bin. Es ist noch sehr früh. Aber sie steht auf den Beinen, wenn auch noch sehr instabil.
Ariella... Wir sind bei dir Prinzessin.
Auf diesem Bild sieht man deutlich wie schlimm ihr Hals geschwollen ist....
Ariella ist wach und fängt sogar ein bisschen an zu laufen. Man sieht, dass ihre linke Seite noch nicht gut kooperiert, aber es ist definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Hoffen wir, dass sie es schaffen wird.
Update 24.03.21: Kaum zu glauben...
Und dann, während der Abendrunde, siehst du das!!! Es wird nur besser. Toshi hatte Spaß bei Ariella.
Wie glücklich und stolz kann man sein?

Update 26.03.21/Charlotte: Dieses Mädchen ist majestätisch, hat aber immer noch ernsthafte Probleme. Bereits 3 Mal fanden wir sie und dachten, sie sei gestorben. Komplett in ihrer eigenen Welt, mit steifen Beinen, als gäbe es kein Leben mehr in ihr....
Wir sehen hier Hirnschäden und ich weiß nicht, wohin es sie bringen wird. Ob es besser oder schlimmer wird. Sie bekommt immer noch eine hohe Dosis an Cortison, aber in Woche 3 müssen wir es reduzieren und dann werden wir mehr von dieser Krise erleben. Alles, was wir tun können, ist zu warten, denn sie bleibt weiterhin unter der Obhut von Carlos und Juanmi und dann schauen wir, wie sie läuft. Irgendwann kippt ihr Kopf wirklich zur Seite und ihr Auge sieht geschlossen aus.
Sicher harte Zeiten für Ariella.
Toshi und Ariella
01.04.21: Sie sind gestern von der Klinik in die Quarantänebay umgezogen. Charlotte macht sich Sorgen, wie das für Ariella sein wird, wenn ihre Medikamente abgeschafft werden und sie schwächer sein könnte. Aber gerade jetzt sind sie bereit für diesen Schritt vorwärts und in dieser Bay können wir die Hunde noch besser im Auge behalten.
Sieht so aus, als hätten sie diese erste Nacht gut überstanden.
Ariella - Gibt es vielleicht einen Hoffnungsschimmer?
04.04.21: Charlotte schreibt heute über einen besonderen Moment mit Ariella:
′′Dieses Mädchen hat die Macht und den Ruhm, und vielleicht wird dieses Wunder auch wahr.
Ich habe viele Wunder erlebt und obwohl ich immer noch zurückhaltend bin... an diesem Tag der Auferstehung konntest du mich mit einer Feder umwerfen, als ich Ariellas Jubel sah und sie mich zum Spielen herausforderte..... Es hat nicht länger als 5 Sekunden gedauert, aber es hat meinen ganzen Tag gerettet."

06.04.21: Heute sind es 3 Wochen her, seit Ariella ihre Genesung mit einer sehr hohen Dosis Cortison begonnen hat.
Das ist nur drei Wochen erlaubt und dann muss es wieder reduziert werden. Sie bekommt jetzt also eine niedrigere Dosis. Wieder für maximal 3 Wochen.
Und dann wissen wir mehr, wie es ihr gehen wird.
Licht an, Kerzen brennen hell für Ariella. Hoffen wir, dass sie so stark bleibt, wie sie jetzt geworden ist.
Sie verdient es so sehr.
Die Wechselzeiten von Ariella...
18.04.21: Charlotte hat sich mit Juanmi über Ariella unterhalten und er denkt, sie könnte Addisons Krankheit haben. Eine komplexe Autoimmunerkrankung, für die sie eine niedrige Dosis Cortison für ihr Leben benötigen würde.
Aber nichts ist sicher, denn Addison kann nur getestet werden, wenn die Heilung, die sie macht, vollständig erledigt ist.
Wir werden sehen, wie sie sich zuerst fühlt und wie sie reagieren wird.
Aber eins ist sicher... Sie ist atemberaubend schön.
05.05.21: Charlotte spricht über Ariella:
′′ Es war gestern ein wichtiger Tag für Ariella, denn sie hat es geschafft, sterilisiert zu werden. Und das ist riesig für sie. Ich bin so super glücklich über ihren Fortschritt. Sie bekommt immer noch Cortison, aber in einer immer niedrigeren Dosis... Ich wünschte, sie würde es nicht mehr brauchen, aber es ist sehr möglich, dass sie für immer niedrig dosiert bleibt. Aber das ist gut, weil sie es geschafft hat.
Aber sie hatte einen harten Tag und musste an den Tropf, sie war sehr schwach. Wir haben sie genau beobachtet, um sicherzustellen, dass sie stabil bleibt und ihr der Tropf hilft. Ariella kommt heute Abend aus der Finca Klinik, da sie sich in der Quarentäne Bay besser fühlt und es dort bequemer für sie ist. Für die Nacht wird sie überwacht, um sicherzustellen, dass sie weiterhin so fühlt oder zurückkehren muss, um am Tropf zu sein. Hirnprobleme zu haben bedeutet, dass für sie alles eine langsamere Reaktion ist, aber in diesem Fall muss man vorsichtig sein und sie beobachten."
Ariella fühlt sich heute besser. Langsam geht es wieder aufwärts...
Also lasst uns über Ariella reden:
17.05.21/Charlotte: Ariella bekommt jeden zweiten Tag eine niedrige Dosis Cortison.
Juanmi glaubt wirklich, dass sie Addisons haben könnte. Wir konnten ihren Cortisolspiegel nicht messen, weil sie sofort auf hohe Cortison gelegt wurde, um ihr Leben zu retten. Jetzt, wo sie auf dem letzten Teil ihrer Behandlung ist, sehen wir, dass sie sich wieder einigermaßen seltsam bewegt.... wie im Kreis. Sie wirkt auch müde. Sobald sie mit ihrer Behandlung fertig ist, werden wir ihre Cortisonswerte studieren und dann werden wir weiter sehen.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es empfohlen wird, lebenslang auf dem Cortison zu bleiben. Es ist eine Fang-22-Situation, aber die Anzeichen können sein, dass sie rückwärts geht. Und das ist uns ein großes Anliegen. Wir machen vorerst weiter wie empfohlen den empfohlenen Kurs zu beenden und zu sehen, wo wir stehen. Mit niedriger Dosis Cortison leben und Lebensqualität haben ist in Ordnung, wenn sie das braucht. Wir warten, aber ich mache mir große Sorgen.
Update 22.05.21/Charlotte: Ariella hat gerade ihre 2 Woche mit niedriger Dosis Cortison beendet und es ist leider klar geworden, dass das bei ihr nicht funktioniert. Nächste Woche ist ihre letzte Woche auf Cortison. Mein Bauchgefühl sagt jedoch, dass sie für den Rest ihres Lebens 1 Tablette pro Tag brauchen wird.
Jetzt kreist sie wieder mit der niedrigen Dosis und ihre Zunge hängt auch durch den Mund (nicht auf dem Bild) und sie kippt ihren Kopf nach rechts. Solange sie Medikamente nimmt, ist es schwer, das Cortisol zu messen, falls sie Addison hat, aber eigentlich spielt es keine Rolle, ob sie es hat oder nicht, die Situation bleibt die gleiche.

Ich bin mir nicht sicher, ob wir es wirklich ohne Medikamente versuchen werden. Und ich werde sicherlich diese Woche mit Juanmi diskutieren, ob wir ihre Medizin wieder erhöhen werden.
Sie ist so ein süßes Mädchen und so sanft.
02.06.21: Ariella war gestern wieder beim Spezialisten Carlos und es gibt gute Nachrichten.
Er bleibt konsequent in seinem Denken, dass Ariella unter Meningitis gelitten hat. Und so bleiben wir noch 6 Wochen bei ihrer Cortisonbehandlung auf der Grundlage was sie jetzt braucht und dann werden wir die Dosis weiter reduzieren. Ariella wird sich gut erholen, sie ist ein ruhiges Mädchen, aber sie spielt und spielt, was so besonders ist. Ich würde es lieben, wenn sie zunimmt, womit realistisch das Cortison hätte helfen sollen, aber sie hatte so einen Schlag für ihre Gesundheit, dass es Zeit dauert.

17.06.21: Ariella spielt auf dem grossen Feld mit den anderen aus der Quarantäne Bay. Und schaut mal, wie sie ihren Schwanz stolz hebt? Was für ein Unterschied dazwischen wie sie in die Finca kam und wie sie jetzt spielen und genießen kann.
Charlotte macht sich Sorgen um Ariella...
26.07.21: "Ariella hat es schwer und das hat meine tiefste Sorge. Diese Woche war die letzte in ihrer Behandlung mit der niedrigsten Dosierung.
Aber jetzt gibt es Anzeichen, die nichts richtig vorhersagen. Ihre Zunge hängt wieder aus ihrem Mund und sie ist wieder im Kreis.... Sie ist blass und verliert an Gewicht.
Nach Rücksprache mit Juanmi mussten wir ihr Cortison noch einmal in voller Höhe erhöhen, um sie wieder auf Vordermann zu bringen und nächste Woche geht sie wieder zu Juanmi zur Untersuchung. Ich mache mir Sorgen und ich befürchte, dass wir die Dosen nie senken können und es möglich ist, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Aber wir werden immer versuchen zu tun, was wir können.
Licht an, Kerzen brennen hell für Ariella."
26.07.21: Ariella war mit Charlotte bei Juanmi. Sie sagt: "Wenn du dein Bestes für andere tust, kann man manchmal das größte deines Glaubens prüfen. Aber ich habe diesen inneren Glauben, der so stark ist wie Ariellas Seele...
Ariellas Geschichte neu zu bewerten ist wirklich grafisch: von dem, wie sie war, als sie bei uns auf der Finca war, bis dahin, wo sie jetzt ist. Und auch dann muss die Lebensqualität berücksichtigt werden. Es ist die Säule von allem, was das Leben zu bieten hat. Merminitis ist eine schwierige Sache und manchmal ist eine Genesung möglich, manchmal aber leider leider nicht.

Klar ist: Ariella mit ihren Ups and Downs kann sie nicht ohne Medikamente leben. Und so bekommt sie täglich eine weitere hohe Dosis Cortison, aber auch Ciclosporina, die eine andere Autoimmunmedizin ist. Dieses Medikament ist wirklich sehr teuer. Ziel ist aber, dass sie dadurch wieder stabil wird. Alle ihre Symptome sind neuro orientiert, also werden wir ihr weiterhin folgen und eine neue Behandlung beginnen, sobald ihre Medikamente in der Klinik sind. Sie wird in 4 Wochen zur Kontrolle zurückkommen müssen. Und in der Zwischenzeit hoffen wir, einige Änderungen zu sehen.
Das hoffen wir wirklich.
Licht an, Kerzen brennen hell für Ariella."
Wunderschöne Ariella, lass die Sonne scheinen...
15.08.21: Neben guten Nachrichten gibt es leider auch schlechte Nachrichten. Charlotte spricht über Ariella....
′′Im Moment mache ich mir große Sorgen um Ariella, denn vielleicht sind wir jetzt an dem Punkt angekommen, an dem wir nichts für sie tun können. Klinisch betrachtet und gefühlvoll gesprochen.
Heute Morgen sah ich sie wieder herumkreisen und sie war ihrer Umgebung nicht bewusst. Wir werden nie wissen, was es verursacht hat, aber wir denken an eine Virusinfektion, die später Meningitis verursacht hat. Das liegt an einer Krankheit, nicht an Missbrauch.

Es ist eine Achterbahn im Leben auf unserer Finca, die sich um viele Seelen kümmert, mit jedem individuellem Bedürfnis. Wo wir in jeder Phase ihres Lebens liebevoll zu jedem einzelnen sind. Ich mache mir große Sorgen um dieses Mädchen, nachts, wenn ich wach bin, sehe ich sie in der Zeit verloren, auf dem Überwachungskamera in ihrer Bay. Aber am Morgen leuchtet sie, als sie mich begrüßt hat. Eine Mischung aus dem, wer sie ist... und wo sie jetzt ist, ist mir ein großes Anliegen. Ich bin unendlich besorgt, dass wir sie verlieren werden."

18.09.21: Ariella, was für ein Bild....
24.09.21: Weil Ariella die Gardenbay nicht mochte, zog sie zurück ins Quarantänebay und deshalb ist ihre Schwester Marquesa mit ihr gezogen, damit sie zusammen sein können.
Die Nachricht freut uns alle....
26.09.21/Charlotte: Manchmal könntest du mich mit einer Feder umwerfen, aber ich habe Ariella gerade gesehen, wie sie Spielzeuge in die Luft geworfen hat...

"Ich liebe meine Essential Foods, es hat geholfen, mein Leben wiederherzustellen."
Ariella und die Quarentine Bay.

03.10.21: Charlotte teilt diese Bilder von einem ganz besonderen Moment mit uns. Der Moment, wenn Ariella zum ersten Mal auf dem großen Feld spielt.
Nichts ist unmöglich, manchmal scheint es so, als würde die Welt untergehen... aber trotz aller Recherchen, die wir betreiben können, halten wir uns daran fest, was sein kann. Ich verliere nie die Hoffnung, denn es ist das Letzte, was man verlieren kann. Und nach all den Kämpfen um dieses Mädchen sieht es so aus, als würde Ariella es auch schaffen. Sie genießt es.
′′ Mein Leben, meine Freiheit!" Ariella. Alles ist möglich!"
Ariella und Marquesa
© 2008 Galgo español | Dolores Tobler, Tieftalweg 53, CH-6405 Immensee, Mobil 0041 79 512 84 20, mail: dolores.tobler@galgoespanol.ch
Zurück zum Seiteninhalt