Papaya - Galgo español

Galgo español
Hilfe für spanische Windhunde
Direkt zum Seiteninhalt

Galga Papaya in Rehabilitation
05.02.22: Charlotte und Dioni sind gestern beim Galguero angekommen für die 3 Galgos (Rhubarb, Milana und Papaya), die warteten.
Leider mussten sie viele zurück lassen.
Charlotte hat uns aber gerade erzählt, dass diese Hunde auf einer riesigen Finca leben, wo sie den ganzen Tag wild laufen dürfen und nicht in dunklen Bunkern unter der Erde gehalten werden, wie sie es sonst tun. Glücklicherweise war dies kein so schlechter Ort wie früher. Alle Galgos dort waren sozial und nicht verletzt. Solche Jäger gibt es also auch, obwohl es sicherlich Ausnahmen sind.
"Auf geht's, ihr lieben Seelen! " .
Galga Papaya (kurz Aya)
Benannt nach der Frucht und der Farbe ihrer Schönheit. Für die Ernte einer Ähnlichkeit von Gesundheit und Süße.
Dieses Mädchen ist arm im Aussehen, und es wurde bereits Blut genommen.

Leider hat der Test ergeben, dass Aya positiv in Leishmania ist, negativ in Erlichea, Anaplasma und Filaria.
Aber ich weiß, dass sie mit Hilfe von Essential Foods Danmark und einem immerwährenden Liebesversprechen durchkommen wird.
Willkommen Papaya.
09.02.22: Papaya wurde positiv auf Babesien getestet. Mit der Behandlung wird begonnen.
23.03.22: Heute geht Sofia mit Rosa in die Finca-Klinik, um Papaya zu sterilisieren.
24.03.22: Papaya erholt sich von ihrer Sterilisation. Ihre Zähne wurden auch gereinigt. Nun kann sie sich ausruhen.
Von der Resi in die Finca...
15.03.22/Charlotte: Nachdem ich gerade eine 1300 Euro Rechnung für den Aufenthalt bezahlt habe, fühlt sich das schwer an. Ich nehme 5 Galgos mit nach Hause und lasse so viele zurück. Es brach mir das Herz in 2. Ich habe zutiefst versprochen, dass wir wiederkommen. Ich hoffe nur, sie haben mich gehört. Warum haben wir diese 5 genommen? Und sie verlassen? Warum sie wählen und nicht uns? Es fühlte sich an, als hätte es wie ein Messer geschnitten.
Aber diejenigen, von denen ich dachte, dass sie das brauchen, kamen jetzt nach Hause.
Baikal, Miliana, Papaya, Anzan und Aponi
Lass uns nach Hause gehen.
© 2008 Galgo español | Dolores Tobler, Tieftalweg 53, CH-6405 Immensee, Mobil 0041 79 512 84 20, mail: dolores.tobler@galgoespanol.ch
Zurück zum Seiteninhalt