Dolores Tobler - Galgo español

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über uns

Über uns

Dolores Tobler

Mein ganzes Leben begleiten mich Windhunde. Bei den vielen Besuchen in spanischen Tierheimen wie Auffangstationen wurde mir immer mehr klar, dass es mein Ziel sein wird, diesen armen Galgos zu helfen. Sie haben so viel Trauriges erlebt. Wie schön ist es, wenn ein Galgo langsam wieder Vertrauen zu den Menschen fasst, und es immer wieder zeigt durch seine unglaubliche Treue und Anhänglichkeit. Da hat sich die Mühe tausend Mal gelohnt.
Diese Hunde haben einen so wunderbaren Charakter, ihre Augen sind wie ein "Wörterbuch". Bei jedem Besuch in Spanien wurde der Abschied unendlich schwer. Am liebsten hätte ich sie alle mitgenommen.

Mein Mann und ich wohnen in Bergdietikon nahe Zürich in einem Reihenhaus mit Garten. Unsere beiden Kinder sind erwachsen.
Unser Galgo heisst "Dallas"  und kommt aus dem spanischen Tierheim El VOZ ANIMAL in der Nähe von Madrid.
Seit 13. November 2011 ist auch Galga "Sakira" von El Galgo Senior bei uns. Mein Herzenswunsch, zwei Windhunde zu haben, ist endlich in Erfüllung gegangen. Leider ist unser Herzensbubi Dallas von uns gegangen. Er war schwer krank!


Seit Juli 2015 wohnen wir neu am Zugersee. Wir sind in ein Einfamilienhaus mit Garten umgezogen und geniessen die herrliche Landschaft, See, Wald und Wiesen. Die Spaziergänge sind direkt vom Haus aus erreichbar.

Am 10. Juni 2016 holten Daniela und ich den 2-jährigen Galgo Azul im Tierheim in Varese ab. Seit ich ihn anfangs Mai in der Perrera in Granada gesehen hatte, ging er mir nicht mehr aus dem Kopf. Nun ist der Lausbub bei uns und versteht sich prächtig mit unserer Galga Sakira. Die zwei sind ein Herz und eine Seele.

Kontakt:
Dolores Tobler
+41 (0)79 512 84 20

E-Mail:dolores.tobler@galgoespanol.ch

Unsere Galgos


Canello
Canello war verletzt. Er wurde in Spanien schwer misshandelt. Das linke Hüftgelenk wurde durch Schläge und Fusstritte zertrümmert. Trotzdem genoss er seine restlichen Jahre bei uns. Er durfte noch erleben, was es heisst geliebt und umsorgt zu werden.



Grillo
Grillo war lange im Tierheim PROA in Toledo/Spanien. Er wurde im Alter von einem Jahr von einem Jäger abgegeben. Grillo wurde leider nur 4 Jahre alt. Er hatte die Mittelmeerkrankheit (Leishmaniose) und starb an Nierenversagen.


Amaretto
Amaretto kam aus Alicante von der Auffangstation El Galgo Senior. Bei meinem Besuch verschenkte ich ihm mein Herz. Amaretto war schon seit einigen Jahren in dieser Station und wünschte sich so sehr eine Familie. Er war ein äusserst liebenswerter und anhänglicher Hund und liebte alle Menschen abgöttisch. Leider konnte er bei uns nur noch 3 Jahre geniessen.


Dallas
Dallas war ca. 3 Jahre alt, als er zu uns kam. Er lebte auf der Strasse in Spanien und wurde im August im Tierheim La Voz Animal im Süden von Madrid aufgenommen. Von dort kam er Ende September über die Vermittlung ein-herz-fuer-windhunde zu einer Pflegestelle nach Deutschland. Am 1. November holten wir ihn in Würzburg. Wie ich erfahren konnte, wurde er von Zigeunern misshandelt. Anfangs war er sehr ängstlich und misstrauisch gegenüber Fremden. Nun ist er endlich "angekommen" und macht laufend Fortschritte. Er muss lernen, den Menschen wieder zu vertrauen.
Dallas ist jetzt 6 1/2 Jahre alt. Er ist ein fröhlicher, aufgestellter Galgo, der uns täglich in Trab hält und uns viel Freude bereitet.

Darf ich mich kurz vorstellen?

20. Dezember 2011: Ich heisse Sakira und bin jetzt bald seit 5 Wochen bei meiner neuen Familie. Langsam gewöhne ich mich an die neue Umgebung, musste zuerst lernen, über die Strasse zu gehen. Wenn's mir zu viel wird, dann bocke ich einfach und setze mich mitten auf der Strasse hin. Mein Frauchen und Herrchen haben daran nicht so Freude....., aber mal sehen, wenn ich will, dann werde ich auch das noch lernen. Mein neuer Freund Dallas schaut mich dann immer mit soo grossen Augen an und denkt sicher: "Was spinnt die da".

Überhaupt muss er sich noch an mich gewöhnen. Wenn's ihm zu bunt wird, dann fängt er an zu knurren, aber ich bleibe da ganz cool und denke, dich kriege ich auch noch herum. Auch fängt er an, mich genau zu beobachten und mir alles nachzumachen.

Wenn ich mich anständig benehme, so komme ich morgens von Dallas ab und zu ein Begrüssungsküsschen, aber nur wenn er "gut gelaunt" ist!!!!


Update: 14.10.12:
Bald bin ich nun ein Jahr bei meiner Familie. Dallas und ich haben uns aneinander gewöhnt. Manchmal darf ich, wenn ich lieb bin, bei ihm auf dem Sofa liegen. Wenn er das nicht will, dann "motzt" er, und ich weiss, was ich zu tun habe.

Aber wir beide könnten nicht mehr ohne einander sein!

Dallas, der unglaubliche Kämpfer, hat seinen letzten Kampf verloren!
27.6.2013: Schweren Herzens mussten wir Dallas gehen lassen. Er ist gestern in seinem geliebten Bettli zu Hause eingeschlafen. 6 1/2 Jahre war er bei uns und hat uns mit seinen Streichen oft zum Lachen gebracht. Er war unser Sonnenschein, Dallas wir vermissen Dich so sehr!
In den letzten Wochen war er immer wieder im Tierspital. Der Thrombus an der Aorta (eine seltene Folge durch die Leishmaniose) hat ihm schwer zu schaffen gemacht.


Zuletzt hatte er schwere Durchblutungsstörungen, Schmerzen und keine Kraft mehr.
Von Herzen DANKE an ALLE, die mit uns gehofft und mir immer wieder Mut gegeben haben. Unser Dallas wird einen besonderen Platz in unseren Herzen haben.

An alle Galgofreunde von Herzen Danke für die Anteilnahme, ein kleiner Trost. Hier noch ein Gedicht, dass ich von einer Galgofreundin bekommen habe und das zu Herzen geht.

Aus der Tiefe meiner Hundeseele!

Habt mich genommen wie ich war
gabt mir ein Heim so wunderbar.

Habt mich geliebt mit allen Ecken
gabt mir zu mampfen und zu schlecken.

Habt mich gestreichelt und gepflegt
ward für mich da, habt mich gehegt.

HABT DANK! Im Herzen bleib ich da
wir sind und bleiben uns ganz nah!

Für immer euer Dallas


"Mein Name ist Azul!
Jeden Tag habe ich eine neue Überraschung. Immer wurde ich hin und her geschoben - Perrera Cadiz - Perrera Malaga - Perrera Granada - Perrera Madrid - Tierheim in Varese. Ich habe schon so viel erlebt und nicht nur Schönes.
Endlich bin ich in meinem Zuhause angekommen und habe erst noch eine tolle Galgofreundin dazubekommen. Ich bin ein Glückspilz!"
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü