Ayuma, Shait, Trancas - Galgo español

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Happyend (Schweiz)


Ayuma und Shait suchen dringend ein liebevolles Zuhause




07.02.18: Ayuma (Bea) und Shait (Chocolat) waren beide in der Tötungsstation in Malaga. Als Stephanie über Weihnachten/Neujahr in Malaga vor Ort war, um einige Seelen aus dieser Tötung zu retten, informierte sie uns, dass da noch zwei Galgos auch dringend auf Rettung warten würden, ihre Kapazität jedoch ausgeschöpft sei, die beiden auch noch aufzunehmen.
Natürlich wollten wir die beiden nicht ihrem ungewissen Schicksal überlassen und haben uns nach reiflicher Überlegung entschlossen, die beiden zu übernehmen und da rauszuholen.

...... Nach diversen Abklärungen hatte sich ein Tierheim in Almeria liebenswürdigerweise bereit erklärt, die beiden für uns aufzunehmen. Und nun warten sie dort sehnsüchtig auf ein glückliches Zuhause.

Ayuma (Hündin, hellbeige) und Shait (Rüde, schwarz) sind beide auf ca. 4jährig  geschätzt.
Ayuma ist ca. 62 cm gross und ca. 20 kg schwer.
Shait ist ca. 70 cm  gross und ca. 26 kg schwer.

Beide sind geimpft, gechipt und entwurmt. Sie zeigen keine gesundheitlichen  Auffälligkeiten. Diese Woche steht der Mittelmeertest und die Kastration an.  Sobald wir die Testergebnisse vorliegen haben, werden wir informieren. Bei Ayuma  musste ein Stück Rute entfernt werden, da diese schwere Verletzungen aufwies und  das letzte Stück bereits abgestorben war. Doch das macht ihrer Schönheit keinen  Abbruch. Beide sind in der Tat bildschöne und sympathische Galgos. Von der  Betreuerin werden die beiden als zwei absolute Schätzchen beschrieben. Sie sind  sehr liebevoll, anhänglich, sanft, ausgeglichen und sehr empfänglich für  streichelnde Hände. Sie zeigen ein gutes Sozialverhalten, keine Aggressionen  oder Ängste.

Shait ist der etwas Vorsichtigere von beiden. Wenn die Betreuerin  an ihren Zaun kommt, wird sie ruhig und liebevoll begrüsst. Am Sonntag durften  die beiden das erste Mal an der Leine auf einen Spaziergang. Diesen haben sie  sichtlich genossen und sich vorbildlich benommen. Einfach zwei Glücksfälle, die  man sofort ins Herz schliesst. Natürlich können die beiden nicht für immer in  dieser Auffangstation bleiben. Die Jagdsaison ist zu Ende und es warten noch so  viele geschundene Seelen auf ihre Chance, auch gerettet zu werden. Es fehlt  Ayuma und Shait  dort an nichts, trotzdem ist das kein Dauerzustand und sie  sehnen sich nach einem eigenen Daheim, einem eigenen warmen Bett und einer  eigene Familie, wo sie für immer glücklich sein dürfen.  
Daniela wird anfangs  März die beiden persönlich besuchen, um sie kennenzulernen und noch mehr über  sie berichten zu können. Ab ca. Anfangs/Mitte März sind die beiden  ausreisebereit.

Hat sich schon jemand in die beiden Süssen verliebt und könnte  es sich vorstellen, ihnen eine Lebensplatz zu geben? Dann bitte meldet Euch. Es  würde uns für die beiden riesig freuen, sie schon bald in der Schweiz willkommen  zu heissen. Selbstverständlich werden die beiden auch getrennt vermittelt.




16.02.18: Bitte schaut Euch diese Videos an. Die beiden Galgos liegen uns sehr am Herzen. Sie können nicht immer in der Auffangstation in Almeria bleiben.


Neuigkeiten aus Almeria von Ayuma und Shait

20.02.18: Shait und Ayuma wurden diese Woche kastriert. Es ist alles gut gegangen und den beiden geht es prima. Auch der Mittelmeertest wurde gemacht, das Resultat folgt nächste Woche. Wie uns Margaret mitteilte, werden die beiden betreffend ihres liebevollen Wesens und ihrer Schönheit immer wieder bewundert. Alle schwärmen von den beiden. Sie sind in der Tat wirklich süss. Wie jedes Wochenende, wurden die beiden auch am Samstag von einer ehrenamtlichen Tierschützerin spazieren geführt. Auch an der Leine und auf dem Spaziergang benehmen sich die beiden vorbildlich. Kein Leinenzerren und andere Hunde werden freundlich begrüsst. Sie sind sehr sozialisiert. Ihr Verhalten ist ruhig und ausgeglichen. Shait beobachtet die Gegend, ist sehr interessiert, macht aber keine Anstanden dazu, wegzurennen.
Die Betreuerin hat uns mitgeteilt, dass die beiden sehr aufeinander fokussiert sind und sich sehr lieb haben. Shait bleibt immer in der Nähe von Ayuma und Ayuma orientiert sich sehr an Shait. Ein richtiges Pärchen. Wir sind uns bewusst, dass eine Vermittlung extrem schwierig sein wird, jedoch sind wir zu der Meinung gekommen, dass wir die beiden eigentlich sehr gerne zusammen vermitteln wollen, zumindest wollen wir es versuchen. Zuviel haben sie miteinander durchmachen müssen. Auf keinen Fall werden sie aber als Einzelhund vermittelt. Wir hoffen so sehr, dass sich bald jemand liebevoller meldet, der die Möglichkeit hat, den beiden ein glückliches Zuhause zu bieten.

Besuch bei Ayuma und Shait in Almeria/Spanien

07.03.18: Daniela fliegt heute morgen nach Malaga. Dann fährt sie nach Almeria, wo sie am Nachmittag im Tierheim von Margaret und der Tierärztin Ana erwartet wird. Daniela wird sich dort um Ayuma und Shait die nächsten Tage kümmern und uns über den aktuellen Stand berichten. Wir freuen uns jetzt schon auf die Bilder und Infos.

Am Samstag fährt sie dann zurück nach Malaga, um Charlotte zu besuchen und ihr zu helfen. Wenn alles ok ist mit Galga Ivy, wird sie am Montag mit ihr zurückfliegen.

Danke Daniela für Deinen unermüdlichen Einsatz.
Bericht von Daniela
08.03.18: Nach einer 2stündigen Autofahrt der Küste entlang, bin ich gestern um 16.00 Uhr gut in Almeria angekommen und wurde von Margaret und ihrem Team im Tierheim herzlich Willkommen geheissen. Die Leute sind alle sehr nett und auch die Tierärztin durfte ich kennen lernen. Der erste Weg war natürlich sogleich zum Gehege von Ayuma und Shait, die mich überaus freudig und freundlich begrüssten. Meine Taschen natürlich voll mit feinen Leckerli.... Die beiden machen einen sehr positiven Eindruck und sind bildhübsch. Shait ist ein stattlicher, eleganter Rüde und Ayuma ist eine zierliche Maus mit seidenweichem Fell. Ayuma hat zwischenzeitlich gut an Gewicht zugenommen. Shait muss an Gewicht noch etwas  zulegen.

Margaret und ich sind dann mit den beiden außerhalb des Tierheimes laufen gegangen, was sie sehr genossen haben. Ich habe noch nie solch unerschrockene Galgos kennen gelernt. Gar nichts bringt die zwei ausser Ruhe. Sie bleiben stets ruhig und entspannt. Weder das grosse Gebelle, wenn man bei den anderen Zwinger vorbei läuft noch vorbeifahrende LKW’s, Autos, Mofas etc. Auch fremden Menschen gegenüber sind sie offen und freundlich. Einfach super. Es war ein total entspannter Spaziergang.
Es sind zwei ganz bescheidene, liebevolle, unkomplizierte und dankbare Hunde, die sich einfach nach Liebe, Glück und Geborgenheit sehnen. Auch für Anfänger sind sie gut geeignet. Und obwohl sie bestimmt aneinander hängen, schätze ich es so ein, dass man sie auch getrennt vermitteln darf, ohne Schlechtes zu tun! Einfach nicht als Einzelhund. Obwohl keinerlei Auffälligkeiten, bis auf dass er an der Rute einige kahle Stellen hat, hat sich bei Shait nach dem Mittelmeertest ergeben, dass er Leishmaniose positiv ist. Weitere Untersuchungen sind im Gange und mit der Therapie wird schnellstmöglich begonnen. Weiter Auskünfte zu dieser Krankheit geben wir gerne. Bei Ayuma sind sämtliche Tests negativ ausgefallen.

Ich bin gespannt, was der heutige Tag alles mit sich bringt und werde Euch wieder berichten.

Ganz herzliche Grüsse
Daniela, Shait und Ayuma

Update 10.03.18:
Wie mir Daniela heute morgen erzählt hat, geht es Ayuma und Shait gut. Sie durften gestern zu Margaret, um zu sehen, wie sich die beiden in ihrem Rudel verhalten. Ayuma ist eine fröhliche Galga. Sie hat Galga Violetta von Margaret immer wieder aufgefordert zu spielen. Ayuma ist überhaupt nicht dominant und einfach nur lieb.

Shait ist der stille Beobachter, er ist im Haus wie im Garten eher der ruhigere und gemütlichere Galgo. Im Hause drinnen sind beide ruhig. Auch die Nacht durch haben sich beide vorbildich verhalten. Heute morgen müssen sie leider wieder zürück ins Tierheim. Bei Shait müssen die Tests noch ausgewertet werden. Er bekommt aber seit gestern Allopurinol.

Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass sich bald jemand findet, der sich in einen der beiden verliebt. Ayuma wie auch Shait sind einzigartig und einfach nur liebenswerte Galgos. Bei Interesse, bitte meldet Euch bei uns. Die beiden liegen uns sehr am Herzen.

Herzlichen Dank
Dolores und Daniela

Dolores 0041 (0)79 512 84 20, dolores.tobler@galgoespanol.ch
Daniela 0041 (0)79 126 92 45, daniela.schmid@galgoespanol.ch


SHAIT will leben!!!

Shait braucht dringend Hilfe!

21.03.18: Unser Galgobube Shait macht uns grosse Sorgen und Kummer. Wie wir bereits  berichtet haben, wurde bei ihm leider Leishmaniose positiv diagnostiziert. Doch  es kann und darf nicht sein, dass dies nun sein Todesurteil bedeutet. Shait will  leben! Er ist so was von liebevoll, anhänglich, verschmust, ruhig, voller  Lebensfreude, ausgeglichen, bescheiden, sozialisiert etc. Er hat alle guten  Charaktereigenschaften, die man sich bei einem Hund wünschen kann. Shait muss  dringend aus dem Tierheim in Spanien raus, ansonsten stehen seine Chancen  schlecht. Er muss schnellstmöglich richtig und konsequent therapiert werden und  unter Kontrolle sein.

Die Volontäre im Tierheim geben wirklich ihr Bestes und alle sind sehr liebevoll und bemüht. Doch dies reicht leider nicht aus. Das Tierheim ist voll mit Hunden und die optimale, notwendige Behandlung kann dadurch leider nicht gewährleistet werden. Doch um zu überleben ist dies zwingend notwendig. Shait, wir kämpfen um Dich, dass versprechen wir Dir. Wir geben Dich nicht auf! Niemals.

....Wir sind uns sehr bewusst, dass dies nicht einfach sein wird. Es ist leider immer wieder sehr schwer, einen schwarzen Rüden und dann noch mit Leishmaniose zu vermitteln. Viele Vorurteile, Unsicherheiten, Ängste und Unwissenheit sind weit verbreitet. Doch was kann Shait dafür, dass er schwarz ist, ein Rüde und dann noch mit dieser Krankheit infiziert wurde. Er hat sich das nicht ausgesucht und auch er hat ein Recht auf Leben, Liebe und Glück. Leishmaniose muss nicht zwangsläufig zum Tod des betroffenen Tieres führen, wenn sie rechtzeitig und angemessen behandelt wird. Natürlich ist die Haltung eines Hundes mit Leishmaniose mit einem Mehraufwand und zusätzlichen Kosten verbunden. Das ist uns wohl bewusst und dies muss auch dem Adoptanten bewusst sein. Die neue Familie muss gewillt sein, dies auf sich zu nehmen. Doch es ist machbar und Shait ist es 1000 mal wert und wird seine ganze Liebe seiner neuen Familie schenken und sie stolz und glücklich machen.


Wir geben gerne über Shait und/oder seiner Krankheit weitere Auskünfte und  sollte sich doch eine liebevolle Familie für diesen Schatz finden, wir würden immer für diese Familie da sein, ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen, sie begleiten und unterstützen, sofern dies gewünscht ist. Shait ist uns sehr  wichtig!

Bitte lasst ihn nicht im Stich, lasst ihn seine Hoffnung nicht  aufgeben und gebt ihm eine verdiente Chance. Danke!! Ein Anruf oder eine Mail würde uns sehr freuen und glücklich machen.

Herzliche Grüsse
Daniela, Dolores und Shait  

Dolores 0041 (0)79 512 84 20, dolores.tobler@galgoespanol.ch
Daniela 0041 (0)79 126 92 45, daniela.schmid@galgoespanol.ch

P.S. Ich selber hatte 3 Leishmaniose kranke Hunde und Daniela einen. Wir haben diese Entscheidung,  einen kranken Hund aufzunehmen, ihn bedingungslos zu lieben, für ihn zu sorgen,  ihn zu begleiten und immer für ihn da zu sein, kein Sekunde bereut. Und so  würden wir auch Shait sofort in unsere Familie aufnehmen, wäre noch Kapazität  vorhanden....

Happyend

24.06.18: Wir sind wieder zurück von unserer Reise in Malaga.

Was für ein Wunder! Es hat alles geklappt. Galgo Shait heisst jetzt Sam. Er ist bereits bei seiner neuen Familie in der Schweiz und ist einfach nur ein Goldschatz.
Kurz vor unserer Abreise in Malaga erhielten wir die Zusage, dass auch Ayuma adoptiert wird. Sie bekommt ein liebevolles Zuhause bei Manuela und ihrer Familie in der Schweiz, wo bereits auch Galga Mali ist.

05.08.18: Gestern hat Daniela Galga Ayuma und Galgo Trancas in Empfang genommen. Die beiden Hundis haben die lange Reise gut überstanden.
Ayuma wurde dann von Daniela nach Arosa zu Manuela und ihrer Familie gebracht.
Herzlichen Dank an Daniela. Es war ein langer Tag voller Emotionen und Hoffen, dass alles gut geht.

Galgo Trancas im neuen Zuhause bei Therese. Er muss sich ja fühlen wie im Paradies. Auch mit ihren Hundis (darunter auch 2 Galgas und Katzen) hat er sich schon angefreundet, als wäre er schon immer dort gewesen.



Galga Ayuma in ihrem neuen Zuhause in Arosa. Sie muss sich ja fühlen wie im 7. Himmel.

Herzlichen Dank an Manuela und ihre Familie, dass Ayuma bei euch ein so liebevolles Zuhause gefunden hat.
Wie mir Margaret gestern gesagt hat: Mission Galgos in Almeria erfüllt, alle drei (Ayuma, Shait und Trancas) haben in der Schweiz ihre Familien gefunden und das ist doch ein schönes Gefühl. An dieser Stelle auch ein Dankeschön an Maragret und ihr Team. Ohne diese Mithilfe wäre es nicht so ausgegangen.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü